Diakonie auf Facebook

Top-News
Schon über 200 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Schon über 200 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht

Schon über 200 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Die Berliner Wohlfahrtsverbände haben im Rahmen ihrer Aktion „AOK Nordost knallhart gegen Pflege“ die ersten Meinungen an die in der Kritik stehende Krankenkasse übergeben. Nach einer Woche haben bereits über 200 Nutzerinnen und Nutzer – viele von ihnen arbeiten in der Pflege – auf www.knallhart-gegen-pflege.de dem Vorstandsvorsitzenden der AOK Nordost Frank Michalak ihre Meinung gesagt. mehr…

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall 5.000 Ballonpaten aus Gemeinden, evangelischen Schulen und Projekten und Einrichtungen der Diakonie für den 9. November 2014 von 16.00 bis 20.00 Uhr gesucht. mehr…

Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie" Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie"

Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie" Das Motto der diesjährigen Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag greift unter anderem die Landtagswahl in Brandenburg auf, die 2014 in den Diakoniemonat September fällt. Mit den vorgelegten Bausteinen kann ein Themengottesdienst gestaltet werden. mehr…

 
 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Vorlesen

Behindertenhilfe

Willkommen im Arbeitsbereich Behindertenhilfe des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Menschen mit Behinderungen sind uneingeschränkt Bürgerinnen und Bürger unseres Landes mit allen Rechten und Pflichten. Ihnen die volle Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen, ist Ziel und Auftrag unseres Handelns. Gemeinsam mit diakonischen Trägern setzen wir uns dafür ein, Barrieren in der Gesellschaft abzubauen und Rahmenbedingung für ein selbstbestimmtes und

null
Foto: Bio-Molkerei Lobetal/Ronny Heise

eigenverantwortliches Leben für Menschen mit Behinderungen zu schaffen. Dabei stehen die Würde, der Respekt und die Achtung jedes einzelnen Menschen im Mittelpunkt unseres diakonischen Wirkens.

Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen - geistiger oder körperlicher Art, Menschen mit einer Sinnesbehinderung, einer Suchterkrankung sowie psychischkranke Menschen - erhalten bei diakonischen Trägern in vielfältiger Weise Hilfe, Assistenz, Unterstützung, Beratung, Pflege und Betreuung. Dies geschieht zum Beispiel in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngruppe, in stationären Einrichtungen, in Werkstätten (WfbM) oder Tagesstrukturangeboten, Beratungsstellen oder Treffpunkten.                                              
                                                               
Der Arbeitsbereich ist zugleich organisiert im Verband Evangelischer Behindertenarbeit e.V. (VEBA e.V.) und vertritt über 50 Träger von Einrichtungen und Diensten in unterschiedlichsten Gremien und Arbeitskreisen in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz.

Unsere Aufgaben für Träger von Einrichtungen und Diensten sind:

  • Information und Beratung in fachlichen Angelegenheiten, wie Beratung in rechtlichen, finanziellen und organisatorischen Angelegenheiten
  • Erarbeitung von Fachpositionen und Stellungnahmen
  • Beratung und Anregung zu Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Empfehlungen zu Qualitätsentwicklung und zu Verfahren der Qualitätssicherung
  • Vertretung und Vermittlung von fachpolitischen Positionen gegenüber Behörden, Interessengruppen, Institutionen und der Öffentlichkeit.
  • Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen und Zusammenarbeit mit den anderen LIGA Verbänden

> Ansprechpartner

> Einrichtungen und Hilfe

 

Seite: 19483